Stöbern Sie durch unsere Angebote (3.399 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Frau ohne Gewissen
10,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Versicherungsagent wird aus Liebe zum Komplizen einer gewissenlosen Frau, die ihren Mann ermorden will, um sein Vermögen zu kassieren. Phyllis Dietrichson verführt den jungen Versicherungsvertreter Walter Neff und überredet ihn, ihr bei einem Mordkomplott gegen ihren Mann zu helfen. Neff lässt eine hohe Lebensversicherung von Mr. Dietrichson unterschreiben und plant den Mord gemeinsam mit Phyllis. Erst scheint alles aufzugehen und der Tod wird für einen Unfall gehalten. Bis sich ausgerechnet Neffs Kollege und Freund Barton Keyes, der auf Betrügereien spezialisiert ist, einschaltet. Keyes kommt der Wahrheit immer näher und in Neff reift der Wunsch nun auch Phyllis loswerden zu wollen. Doch auch sie hat einen Plan. Als beide schließlich aufeinander treffen, schießt Phyllis zuerst, doch sie verwundet Neff nur und er bringt sie um. Danach schleppt er sich mit letzter Kraft ins Büro, um sein Geständnis auf Tonband aufzunehmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Reisen durch Deutschland und vorzüglich durch M...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Engländer Thomas Nugent bereiste 1766 auf den Spuren der Königin Charlotte Mecklenburg mehrere Monate. In noch heute vergnüglich zu lesenden Briefen schildert er einem fiktiven Freund seine Erlebnisse in Hamburg, Lübeck und vielen Städten von Mecklenburg-Schwerin und Strelitz. So hielt er sich unter anderem in Wismar, Ludwigslust, Schwerin, Rostock, Doberan, Güstrow, Bützow, Waren, Neustrelitz, Mirow und Neubrandenburg sowie in vielen kleinen Orten auf. Zum vierten Mal nach mehr als zweihundertdreißig Jahren werden die Reisebriefe publiziert und den interessierten Lesern vorgelegt. Nur ein Jahr nach seiner Rückkehr erschien der erste und 1772 der zweite Teil seines umfangreichen Reiseberichtes, den er in fiktiven Briefen auf der Grundlage seiner Notizen formulierte, in London, erst fast zehn Jahre später legte ein damals anonymer Herausgeber 1781 die deutsche Übersetzung vor, inzwischen ist bekannt, dass es sich um den mecklenburgischen Professor Karsten handelte. Er übersetzte Nugents Briefe aber nicht nur, sondern versah sie auch mit außerordentlich interessanten Anmerkungen. Durch die nächste, 1936 veröffentlichte Auflage wurde der Reisebericht weit bekannt, allerdings nur in sehr fragmentarischer Form: Heinrich Stoll kürzte das Original nicht nur um mehr als zwei Drittel, sondern griff teilweise auch beträchtlich in den Text ein. Die hier vorgelegte Ausgabe, jetzt schon in der zweiten Auflage, publiziert nicht nur die vollständige deutsche Ausgabe von 1781. Sie wurde auch nach dem englischen Original ergänzt und mit neuen Kommentaren versehen. Ein neu erarbeitetes Personen- und Ortsregister macht den Band auch zur wichtigen Quelle für regionalgeschichtliche Interessenten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 22.04.2019
Zum Angebot
Frau ohne Gewissen (Remastered Version)
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Versicherungsagent wird aus Liebe zum Komplizen einer gewissenlosen Frau, die ihren Mann ermorden will, um sein Vermögen zu kassieren. Phyllis Dietrichson verführt den jungen Versicherungsvertreter Walter Neff und überredet ihn, ihr bei einem Mordkomplott gegen ihren Mann zu helfen. Neff lässt eine hohe Lebensversicherung von Mr. Dietrichson unterschreiben und plant den Mord gemeinsam mit Phyllis. Erst scheint alles aufzugehen und der Tod wird für einen Unfall gehalten. Bis sich ausgerechnet Neffs Kollege und Freund Barton Keyes, der auf Betrügereien spezialisiert ist, einschaltet. Keyes kommt der Wahrheit immer näher und in Neff reift der Wunsch nun auch Phyllis loswerden zu wollen. Doch auch sie hat einen Plan. Als beide schließlich aufeinander treffen, schießt Phyllis zuerst, doch sie verwundet Neff nur und er bringt sie um. Danach schleppt er sich mit letzter Kraft ins Büro, um sein Geständnis auf Tonband aufzunehmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Jud Süß - Film ohne Gewissen
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die packende Entstehungsgeschichte des Propagandafilms, den 20 Millionen Menschen sahen. Der Film erzählt die Geschichte des Jud Süß- Hauptdarstellers Ferdinand Marian, der im Dritten Reich in die Mühlen der Manipulation von Joseph Goebbels gerät. Goebbels will 1940 unter der Regie von Veit Harlan mit dem Film Jud Süß den Vernichtungsfeldzug gegen die Juden untermauern. Marian lässt sich auf ein Spiel ein, das viel zu groß für ihn ist. Berlin 1939. Der mittelmäßig erfolgreiche, aus Österreich stammende Schauspieler Ferdinand Marian bekommt direkt von Joseph Goebbels die Rolle des ´´Jud Süss´´ in dem gleichnamigen NS-Propagandafilm angeboten. Die Regie soll Veit Harlan übernehmen. Eine einmalige Karrierechance für Marian. Hin- und hergerissen weigert er sich zunächst, vor allem wegen der Einwände seiner Frau Anna (Martina Gedeck) und seiner Befürchtung, danach auf jüdische Rollen festgelegt zu werden. Doch nachdem Minister Goebbels (Moritz Bleibtreu) immer stärkeren Druck auf ihn ausübt, willigt er ein. Marian versucht, sich und seiner Frau einzureden, er könne die Rolle so spielen, dass der Titel-Bösewicht zum Sympathieträger würde. Doch selbst diese fromme Absicht macht sich der Film geschickt zunutze - sie steigert am Ende sogar noch dessen Wirkung auf die Massen. Marians Verstrickung in die Folgen dieser genau geplanten filmischen Propagandawaffe ist nicht mehr aufzuhalten. Schon während der Dreharbeiten spitzt sich die Situation in seinem privaten Umfeld zu. Durch seine zunehmende Veränderung abgestoßen, entfremdet sich seine Frau von ihm. Im Gartenhaus der Familie hat zudem ein früherer Kollege von Marian, der jüdische Schauspieler Adolf Wilhelm Deutscher (Heribert Sasse) Unterschlupf gefunden. Das Dienstmädchen Britta (Anna Unterberger) verrät dies ihrem Freund, dem SA-Mann Lutz (Robert Stadlober), der Deutscher verhaftet und deportieren lässt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Ein Freund . . .
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein kleines Buch zum Innehalten und Nachdenken über die Freundschaft. Mit Zitaten, die Ihnen zeigen, warum Freunde so wichtig sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Meine Freunde
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Unter Freunden
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Unter Freunden erzählt man sich alles. Und Greg ist der perfekte Freund. Er hat für alle im Internat ein offenes Ohr und ist immer so nett und hilfsbereit. Ihm vertaut man gern seine Sorgen und Nöte, seine kleinen und großen Geheimnisse an. Auch Leo und Sara öffnen sich ihm. Bis sie merken, dass Greg ein böses Spiel mit ihnen treibt. Die Schüler, die im Internat Hausenthal landen, haben in ihrem bisherigen Leben versagt. Hier bekommen sie ihre letzte Chance, ihr Leben in den Griff zu bekommen. Sie leben nahezu ohne Kontakt zur Außenwelt. Das Internat ist ein eigenes kleines Universum und in diesem Universum herrscht Greg ... ... Ein Roman über Macht, Manipulation und Freundschaft.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Für Unsere Freunde
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: buecher.de
Stand: 23.04.2019
Zum Angebot
Ihr seid meine Freunde
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ziel des Kommunionkurses ist eine grundlegende Hinführung zum christlichen Glauben und zum kirchlichen Leben. Die Handreichung bietet neben Hintergrundinformationen zur Werkmappe für Katecheten weitere Anregungen, Texte, Spiele und Rätsel zur Gestaltung der Gruppenstunden. Alle Vorschläge knüpfen bei der kindlichen Neugier an und wecken Verständnis und Begeisterung für die gottesdienstliche Feier und das Gemeinschaftserlebnis. Ferner gibt es Vorschläge für Wochenenden mit Kindern und zur Einbeziehung der Eltern.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Der Freund
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Im wirklichen Leben wären Emil (Philippe Graber) und Larissa (Emilie Welti alias Sophie Hunger) nie ein Paar - sie, die von allen umschwärmte Sängerin; er, ein schüchterner Außenseiter. Ironischer weise erhält Emil erst eine Chance, als Larissa ums Leben kommt: Er gibt sich als ihr Freund aus. Endlich bekommt er die Anerkennung, die er immer suchte und zudem noch eine Art Ersatzfamilie.Eigentlich wäre nun alles gut. Wenn Emil sich nicht verlieben würde - und zwar ausgerechnet in Larissas Schwester (Johanna Bantzer), die natürlich auf keinen Fall die Wahrheit erfahren darf...Micha Lewinsky (»Sternenberg«, »Herr Goldstein«, »Die Standesbeamtin«) hat einen wunderbar melancholischen Film gedreht, der in ungewohnt leichter Weise große Themen vereint: Tod, Trauer, Liebe und Humor. Kurz: Eine Tragikomödie mit Tiefgang - und wunderschöner Musik von Sophie Hunger.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot